Suche

istockphoto/RossHelen

Wearables – mehr als ein Trend

Nützliche Helfer am Handgelenk

525 x gesehen

Momentan sind sie absolut im Trend: Wearables. Das Wort kommt vom englischen Wort „Wearable Computing“ und bezeichnet kleine, vernetze Computer, die am Körper getragen werden und die unseren Alltag unterstützen sollen. Die bekanntesten Wearables sind Smartwatches, Fitness-Tracker oder GPS-Sportuhren. Mittlerweile gibt es eine so riesige Auswahl an verschiedenen Geräten auf dem Markt, dass man schnell den Überblick verlieren kann. Worin diese sich unterscheiden und welches am besten zu Ihnen passt, erklären wir Ihnen im folgenden Artikel.

Smartwatches

Quelle: Samsung

Eine Smartwatch ist eine digitale Armbanduhr, die über ein Touch-Display verfügt, welches sich wie bei einem Smartphone bedienen lässt. Diese kann mit dem Smartphone verbunden werden und hat je nach Modell verschiedene Funktionen. Generell können Sie mit dieser Nachrichten, E-Mails und Anrufe empfangen und sie zählt zudem Ihre täglichen Schritte und überwacht Ihren Schlaf. Viele zeigen zudem noch das Wetter an und verfügen über kleine Navigationssysteme. Sie sind quasi wie ein Smartphone, in einer kompakteren Version. Mittlerweile bieten nicht nur Technik-Anbieter, wie Apple oder Samsung die smarten Uhren an. Auch andere Uhrenhersteller, wie Fossil oder Michael Kors haben diese in ihrem Sortiment gelistet. Diese gibt es auch online zu bestellen.

Fitness-Tracker

Quelle: FitBit

Fitness-Tracker haben ungefähr die Größe einer herkömmlichen Armbanduhr und sind mit verschiedenen Sensoren und Mikroprozessoren ausgestattet. Diese erfasst, überwacht und wertet unterschiedliche Aktivitäten aus. Die genauen Statistiken werden dann entweder direkt auf das Gerät oder auf die dazugehörige App gesendet. So können Ihre Erfolge und Verbesserungen genau analysiert werden und Ihre Motivation stärken. Auch hier gibt es je nach Modell, verschiedene Ausstattungen. Zur grundlegenden Ausstattung eines jeden Trackers zählen Schrittzähler, Kalorienrechner, Schlafüberwachung, GPS, Herzfrequenz und Trainingsfunktionen. Die bekanntesten Anbieter hier sind Fitbit und Garmin.

GPS-Sportuhren

Quelle: Garmin

Eine GPS-Sportuhr ist eine digitale Armbanduhr, die in der Regel Ihre Geschwindigkeit, die zurückgelegte Strecke, Ihren Kalorienverbrauch und Puls misst und Sie zudem orten kann. Diese Uhren eignen sich besonders für leistungsorientierte Sportler. Denn während Smartwatches und Fitness-Tracker eher auf die Motivation des Trägers abzielen, geht es bei diesen Uhren um die genaue Analyse der Sportleistungen. Je nachdem wie genau Sie Ihre Leistungen messen wollen, können solche Uhren schon richtig was kosten. Für die Standardfunktionen reichen in der Regel die günstigeren Modelle von beispielsweise Polar oder Garmin.

Das könnte Sie auch interessieren

Leckere Kürbis-Pasta
Genuss
128 x gesehen
Genuss
128 x gesehen

Leckere Kürbis-Pasta

Bruno Hentschel - 19. September 2019

Es wird Herbst und überall lachen uns Kürbisse in allen Formen und Farben an. Haben Sie Lust, mal etwas anderes…

Kosmetik online kaufen
Mode & Beauty
1026 x gesehen
Mode & Beauty
1026 x gesehen

Kosmetik online kaufen

Leoni Schmidt - 15. Februar 2019

Gemütlich auf dem Sofa, mit einer Tasse Tee in der Hand und dem Laptop auf dem Schoß. So lässt es…

Krokus-HotSpots
Leben & Freizeit
969 x gesehen
Leben & Freizeit
969 x gesehen

Krokus-HotSpots

Bruno Hentschel - 14. Februar 2019

Fotofreunde, die ständig mit ihrem Smartphone oder ihrer Kamera auf Motivsuche sind, kommen nicht daran vorbei: März ist Krokuszeit und…

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht