Suche

Mit Sicherheit verreisen

Mit diesen Profi-Tipps schützen Sie Ihr Zuhause

311 x gesehen

Wenn es mal länger in den Urlaub geht, besonders in den Ferienzeiten, heißt das auch für Einbrecher Hochsaison. Denn oft gibt es viele Hinweise, dass Ihr Haus für einige Zeit verlassen ist. Mit diesen Tipps und Tricks erschweren Sie den Dieben die Arbeit!

Gut verriegeln

Damit Einbrecher nicht so leicht in Ihr Haus spazieren können, sollten Sie einiges beachten. Lassen Sie auf keinen Fall Fenster auf Kipp – immer alle Fenster gut verschließen, am besten mit Zusatzschlössern. Außerdem sollten Sie alle Türen doppelt abschließen. Falls Sie Rollläden haben, montieren Sie sich einen Aufschiebeschutz. Mit diesem können Rollläden nicht bewegt werden. Denn wenn der Einbrecher nicht schnell genug ins Haus kommt, gibt er oft von selbst auf.

Hilfsmittel wegsperren

Leitern, Gartenmöbel und Mülltonnen sollten Sie in Ihre Garage oder Ihren Schuppen sperren – sie könnten von Dieben benutzt werden, um die oberen Stockwerke leichter zu erreichen.

Alarmanlage installieren

Wenn Sie keine Alarmanlage haben, sollten Sie darüber nachdenken, sich eine zuzulegen. Dies ist zwar keine preiswerte Investition, schlägt allerdings ungebetene Besucher durch einen lauten Warnton in die Flucht. Auch ein Bewegungsmelder mit starkem Scheinwerfer kann so einiges bewirken – denn Ein­brecher lieben die Dunkelheit.

Nutzen Sie Checklisten zum Abhaken?

Nachbar beauftragen

Bitten Sie einen Nachbarn oder Freund, regelmäßig Ihren Briefkasten zu leeren. Denn wenn dieser überquillt, ist das ein verlässlicher Hinweis, dass Sie nicht zu Hause sind. Tageszeitungen können Sie für die Dauer Ihres Urlaubs einfach abbestellen. Wenn möglich, sollte Ihr Nachbar auch Ihre Blumen gießen, denn wenn die die Köpfe hängen lassen, deutet auch dies auf Ihren Urlaub hin.

Keine Nachricht hinterlassen

Hinterlassen Sie auf keinen Fall eine Nachricht über Ihre Abwesenheit auf dem Anrufbeantworter. Telefonnummern finden Diebe schnell heraus und freuen sich dann, wenn sie erfahren, wie lange Sie verreist sind. Auch benutzen raffinierte Berufsdiebe die sozialen Medien wie Facebook, um etwas über ihre potenziellen Opfer herauszufinden. Teilen Sie also nie öffentlich mit, dass Sie im Urlaub sind. Wenn Ihre Posts nur für Ihre Freunde sichtbar sind, ist es natürlich vollkommen in Ordnung, das ein oder andere Urlaubsfoto zu veröffentlichen.

Wohin mit den Wertsachen?

Falls es die Einbrecher doch schaffen sollten, in Ihr Haus einzudringen, dann sollten sie zumindest so wenig wie möglich vorfinden. Packen Sie Ihre wertvollsten Besitztümer gut weg, zum Beispiel in einen Safe. Oder Sie bringen Geld und Schmuck zu vertrauten Freunden oder Familienmitgliedern, die nicht im Urlaub sind und Ihre Wertgegenstände hüten können. Für längere Reisen empfiehlt sich die Anmietung eines Bankschließfachs.

Denis Herbertz, Herbertz Sicherheitstechnik GmbH

Preiswert nachrüsten!
„Bestandsimmobilien können mit teils geringem Aufwand sicherer gemacht werden. Rüsten Sie Ihre Fenster und Türen mit mechanischen Sicherungen nach, die ein schnelles Aufhebeln deutlich erschweren.“

Hier können Sie sich eine Checkliste mit noch mehr Sicherheitstipps downloaden:

Das könnte Sie auch interessieren

Kosmetik online kaufen
Mode & Beauty
604 x gesehen
Mode & Beauty
604 x gesehen

Kosmetik online kaufen

Leoni Schmidt - 15. Februar 2019

Gemütlich auf dem Sofa, mit einer Tasse Tee in der Hand und dem Laptop auf dem Schoß. So lässt es…

Krokus-HotSpots
Leben & Freizeit
415 x gesehen
Leben & Freizeit
415 x gesehen

Krokus-HotSpots

Bruno Hentschel - 14. Februar 2019

Fotofreunde, die ständig mit ihrem Smartphone oder ihrer Kamera auf Motivsuche sind, kommen nicht daran vorbei: März ist Krokuszeit und…

Matratzen Online kaufen
Wohnen & Garten
480 x gesehen
Wohnen & Garten
480 x gesehen

Matratzen Online kaufen

Leoni Schmidt - 13. Februar 2019

Einfach und günstig: Matratzen aus dem Web Jeder, der sich schon mal eine neue Matratze kaufen wollte, kennt das Problem: Unzählige…

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht