Suche

Mit neuem Schmöker durch die kalten Tage

Buchempfehlungen für den Herbst

128 x gesehen

Gehören Sie auch zu den Menschen, die am liebsten ein gutes Buch lesen, wenn es draußen schön kalt und ungemütlich ist? Dann kommt jetzt mit dem Herbst Ihre Jahreszeit! Frisch aus den Empfehlungs-Regalen der Frankfurter Buchmesse, haben wir einige Bücher rausgesucht, die Sie perfekt durch die goldene Jahreszeit begleiten werden!

Für Krimi-Fans: „Die Suche“ – Krimi von Charlotte Link

Hier geht’s zum Buch!

Seit dem 1. Oktober ist endlich, der bei vielen lang erwartete, neue Roman von Charlotte Link auf dem Buchmarkt zu finden.

Hier geht es diesmal um die Hochmoore in Nordengland, in denen die Leiche der vor einem Jahr verschwundenen 14-jährigen Saskia Morris gefunden wird. Kurze Zeit später wird ein weiteres Mädchen vermisst, die ebenfalls 14-jährige Amelie Goldsby. Könnte es derselbe Täter sein? Der Gedanke liegt nahe und durch die Medien erhöht sich der Druck auf Detective Chief Inspector Caleb Hale. Auch Detective Sergeant Kate Linville von Scotland Yard ist in der Nähe und macht zufällig Bekanntschaft mit Amelies verzweifelter Familie. Unfreiwillig wird sie ebenfalls zur Ermittlerin.

 

Unser Lieblingsschwede ist zurück: „Der Hundertjährige, der zurückkam, um die Welt zu retten“ – Roman von Jonas Jonasson

Hier geht’s zum Buch!

Ein Jahr nach Erscheinen des weltweiten Bestsellers „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“, folgt nun der Nachfolger des schwedischen Autors Jonas Jonasson.

Der Hauptcharakter Allan Karlsson beendet seinen Dauerurlaub auf Bali, um in ein neues Abenteuer aufzubrechen: Sein Freund Julius und er müssen – während einer Ballonfahrt – im Meer notlanden. Sie werden zwar gerettet, allerdings von einem nordkoreanischen Kriegsschiff und Kim Jong-Un spielt sich dort gerade im Atomkrieg groß auf. Bevor er sich versieht, steckt Allan, der sich mit Atomwaffen bestens auskennt, mitten in einer heiklen politischen Mission.

 

Für Romantiker: „Ein Ort für unsere Träume“ – Roman von Kristin Harmel

Hier geht’s zum Buch!

Wem der Debütroman „Solange am Himmel Sterne stehen“ schon gefallen hat, der sollte sich den neuen Roman der Autorin auf keinen Fall entgehen lassen.

Dieser erzählt von einer hinreißenden Liebesgeschichte im Zweiten Weltkrieg: Als die junge Amerikanerin Ruby 1939 den Franzosen Marcel in New York kennenlernt, ist sie sofort hin und weg. Überglücklich nimmt sie seinen Heiratsantrag an und die beiden ziehen nach Paris. Doch die Deutschen haben Frankreich besetzt und die Lebensbedingungen werden schwierig. Die Ehe der beiden verläuft kompliziert, da Marcel ihr irgendetwas zu verheimlichen scheint. Als Marcel den Krieg nicht überlebt, bricht für Ruby eine Welt zusammen. Bis eines Tages ein junger Mann vor ihrer Tür steht.

 

Spannende Familientragödie: „Kampfsterne“ – Roman von Alexa Hennig von Lange

Hier geht’s zum Buch!

Am 9. Oktober erschien ein neuer Roman der Berliner Autorin Alexa Hennig.

Die Handlung: Im Jahr 1985 herrscht ein verrückter, heißer Sommer, in dem Boris Becker Wimbledon gewinnt, vier Passagierflugzeuge in einem Monat abstürzen, alle großen Rockstars bei Life Aid für das hungernde Afrika singen und in einer Siedlung am Rand der Stadt drei Familien zu zerbrechen drohen. Ulla und Rainer, Rita und Georg und Ella und Bernhard. Drei Paare, die im dänischen Design wohnen, in Südfrankreich ihren Urlaub verbringen und ihre Kinder zum Cello-Unterricht und Intelligenztest schicken. Sie versuchen aufgeklärte und interessierte Menschen zu sein und das richtige Leben zu führen. Doch warum funktioniert es nicht?

 

Der kleine Denkanstoß: „Heute schon für Morgen träumen“ – Roman von Lori Nelson Spielman

Hier geht’s zum Buch!

Dieser ist der vierte Roman der Jahres-Bestsellerautorin Lori Nelson Spielman.

In diesem geht es um eine Reise zu den Wurzeln einer Familie in Italien, eine Liebesgeschichte über Kontinente hinweg und einen Wegweiser durch die Pfade des Lebens zum Glück. Die Handlung: Emilia bekommt plötzlich Angst vor der eigenen Courage, als sie am New Yorker Flughafen ihre verrückte 79-jährige Tante Poppy trifft. Poppy tut so, als wüsste sie allein, was im Leben wichtig ist: etwas riskieren, Erfahrungen sammeln und sich selbst treu bleiben. Das Leben als bunten Strauß an Möglichkeiten genießen – lache laut, singe falsch, liebe innig! Emilia wagt es: Sie tanzt auf Brücken, umarmt die Sonne und genießt die Magie des Augenblickes. Dabei kann wohl kaum was schiefgehen, oder?

 

Für starke Nerven: „Der Augensammler“  – Psychothriller von Sebastian Fitzek

Am 24. Oktober erscheint der neue Psychothriller “Der Insasse” des erfolgreichen Berliner Autors Sebastian Fitzek. Wer nicht bis dahin warten kann, sollte das letzte Buch des Autors unbedingt nachholen!

Erst tötet er die Mutter, dann verschleppt er das Kind. Er gibt dem Vater 45 Stunden es zu finden. Das ist seine Methode. Anschließend tötet er das Kind. Doch damit lässt er es nicht bewenden – den Kindern fehlt jeweils das linke Auge. Denn er will, dass alle wissen, wer er ist: Der Augensammler.

 

Das könnte Sie auch interessieren

It’s wine o’clock!
Lifestyle & Trends
167 x gesehen
Lifestyle & Trends
167 x gesehen

It’s wine o’clock!

Leoni Schmidt - 11. Oktober 2018

Die Tage werden immer kürzer, die Nächte länger und das Wetter unbeständiger – das wurde aber auch Zeit! Denn solche…

Aktuelle Rabatte
Leben & Freizeit
154 x gesehen
Leben & Freizeit
154 x gesehen

Aktuelle Rabatte

Leoni Schmidt - 11. Oktober 2018

Im Oktober gibt es wieder satte Rabatte! Otto - 10 € Rabatt Bei dem Versandhandel können Sie sich freuen, wenn…

Weintrauben in Bestform
Leben & Freizeit
127 x gesehen
Leben & Freizeit
127 x gesehen

Weintrauben in Bestform

Leoni Schmidt - 8. Oktober 2018

Wein im Glück - auch in Deutschland haben wir einige schöne Weinregionen, die nicht nur landschaftlich fantastisch sind, sondern auch…

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht