Suche

istockphoto.com/Lilechka75

Leckere Kürbis-Pasta

Schnell, einfach und schmackhaft

127 x gesehen

Es wird Herbst und überall lachen uns Kürbisse in allen Formen und Farben an. Haben Sie Lust, mal etwas anderes als Kürbissuppe daraus zu kochen? Dann lesen Sie hier, wie Sie aus Hokaido- oder Butternutkürbis in einer halben Stunde Ihre zukünftige Lieblingspastasoße kochen. Die schmeckt großartig und ist auch noch schneller fertig als Kürbissuppe. Probieren Sie es aus.

  • 250 g Bulgur (alternativ Couscous)
  • 750 g Kürbiswürfel (Hokaido- oder Butternutkürbis)
  • 3 Schalotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 EL Frischkäse (noch besser Ziegenfrischkäse)
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 250 ml trockener Weißwein
  • 1 EL Honig
  • 30 g Pecorino, Parmesan oder Grana
  • 3 EL Olivenöl
  • 3 Zweige Thymian
  • 2 EL gehackte Walnusskerne
  • Muskat
  • Salz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 800 g Bandnudeln aus Hartweizengries (Tagliatelle)

So bereiten Sie die Kürbis-Pasta zu

Oben Hokaido-, unten Butternutkürbis

1. Wenn Sie einen Hokaidokürbis eingekauft haben, müssen Sie ihn vor dem Würfeln nur waschen, putzen und den Stiel abschneiden. Ein Butternutkürbis muss zunächst geschält werden, was allerdings mit einem Sparschäler schnell und leicht erledigt ist. Nun teilen Sie den Kürbis in Hälften und heben mit einem Löffel die Kerne heraus. Anschließend die Kürbishälften in ein bis zwei Zentimeter dicke Scheiben und diese wiederum in Würfel schneiden.

2. Schalotten in feine Ringe schneiden und gemeinsam mit den gepellten Knoblauchzehen bereitstellen. Den Pecorino bzw. Parmesan raspeln und ebenfalls bereitstellen. Die Walnusskerne grob hacken und in einer kleinen Pfanne ohne Öl anrösten. Vorsicht: Nicht zu heiß und nicht zu lange sonst werden sie bitter.

3. In einer Wokpfanne erhitzen Sie nun zwei Esslöffel Olivenöl und schwitzen darin bei mittlerer Hitze zunächst die Schalotten an und pressen den Knoblauch dazu. Bevor die Schalotten glasig werden, den Kürbis hinzugeben und alles gemeinsam weiter dünsten, bis die Kürbiswürfel etwas Farbe bekommen. Jetzt träufeln Sie den Honig hinzu, lassen die Würfel weitere fünf Minuten bräunen und rühren dabei gelegentlich um. Abschließend mit dem Weißwein ablöschen.

4. Nun gießen Sie die Gemüsebrühe an, legen zwei der Rosmarinzweige hinzu, reiben etwas Muskatnuss darauf und würzen mit Salz und Pfeffer. Gut durchrühren und die Soße bei geschlossenem Deckel ca. fünfzehn Minuten köcheln lassen, bis der Kürbis den richtigen Biss hat. Probieren Sie dafür gelegentlich ein Stück, denn wenn er nicht butterweich werden soll, darf er nicht zu lange garen.

5. Während der Kürbis köchelt, erhitzen Sie das Nudelwasser mit etwas Salz und stellen die Tagliatelle bereit. Während das Wasser erhitzt, die Nadeln des letzten Rosmarinzweigs sehr fein hacken und bereitstellen. Sobald die Nudeln im Wasser köcheln, den Frischkäse und die Parmesanraspeln unter die Soße rühren, mit Salz, Pfeffer und Honig abschmecken und die Hitze auf Null regeln.

6. Die fertig gegarten Nudeln heben Sie mit einem Pastaheber (das ist der Löffel mit den Zacken) direkt aus dem heißen Wasser in die Soße und vermengen beides vorsichtig miteinander.

Zum Anrichten die fertige Pasta auf vorgewärmte, tiefe Teller (bzw. Pastateller) und Walnüsse und Thymian darüber streuen. Guten Appetit!

Guten Appetit

Das könnte Sie auch interessieren

Kosmetik online kaufen
Mode & Beauty
1026 x gesehen
Mode & Beauty
1026 x gesehen

Kosmetik online kaufen

Leoni Schmidt - 15. Februar 2019

Gemütlich auf dem Sofa, mit einer Tasse Tee in der Hand und dem Laptop auf dem Schoß. So lässt es…

Krokus-HotSpots
Leben & Freizeit
969 x gesehen
Leben & Freizeit
969 x gesehen

Krokus-HotSpots

Bruno Hentschel - 14. Februar 2019

Fotofreunde, die ständig mit ihrem Smartphone oder ihrer Kamera auf Motivsuche sind, kommen nicht daran vorbei: März ist Krokuszeit und…

Matratzen Online kaufen
Wohnen & Garten
1105 x gesehen
Wohnen & Garten
1105 x gesehen

Matratzen Online kaufen

Leoni Schmidt - 13. Februar 2019

Einfach und günstig: Matratzen aus dem Web Jeder, der sich schon mal eine neue Matratze kaufen wollte, kennt das Problem: Unzählige…

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht