Suche

Elektroauto aufladen – alles was Sie wissen müssen

Wie lade ich mein Elektroauto schnell auf?

738 x gesehen

Elektroautos sind unsere Zukunft. So wird es von den Herstellern prophezeit. Das Netz von öffentlichen Ladestationen breitet sich weltweit rasant aus und macht Lust auf E-Mobilität. Auch wenn die Anschaffungskosten relativ hoch und die Reichweiten noch ausbaufähig sind, kann es bereits durchaus vernünftig sein, über die Anschaffung eines Elektrofahrzeugs nachzudenken. Vielleicht sind Sie ja auch schon bald elektrisch unterwegs – dann müssen Sie einige Dinge beachten:

Wie laden Sie Ihr Elektroauto auf?

iStock.com/RossHelen

Die meisten Elektroautos, wie zum Beispiel der e-Golf von Volkswagen, haben voll aufgeladen eine Reichweite von bis zu 300 km, vorausgesetzt Sie fahren im Eco-Modus. Wenn Sie nun beispielsweise von Köln nach Paris fahren möchten, müssen Sie Ihr Auto mindestens einmal, wahrscheinlich eher zweimal aufladen, wenn man davon ausgeht, dass Sie nicht die ganze Zeit mit gleichem Tempo fahren. Lange Strecken lohnen sich also nur dann, wenn in Ihrem Fahrzeug ein CCS-Schnellladesystem (mit Gleichstrom) eingebaut ist. Damit kann der Akku im Handumdrehen um bis zu 80% aufgeladen werden. Alles was darüber hinausgeht, könnte die Batterie zum Überhitzen bringen. Planen Sie ca. 45 Minuten pro Ladezyklus ein und nutzen Sie die Zeit doch einfach für eine entspannte Kaffeepause.

iStock.com/Czgur

Der Ladeprozess ist kinderleicht. Die Abdeckklappe am Fahrzeug lässt sich ganz leicht entriegeln und öffnen, das Ladekabel stecken Sie dann in den vorgesehenen Slot und geben an der Ladestation an, welchen Strom Sie benutzen wollen: Wechselstrom (langsam) oder Gleichstrom (schnell). Für eine Kilowattstunde zahlen Sie ca. 30 Cent, für Gleichstrom etwas mehr (ca. 55 Cent). So kostet eine volle Aufladung bei einem e-Golf mit durchschnittlichen 12,7 Kilowattstunden je 100 Kilometer um die 20 €.

Das Ladenetz in Deutschland

Das Netz der Ladestationen wird kontinuierlich erweitert und optimiert. Daimler, BMW, Ford und VW haben sich dafür zusammengeschlossen und bauen nun stetig Schnellladestationen dazu. Auch Aldi Süd schließt sich dem Trend an und möchte 28 Ladestationen, die ihren Strom aus Solarenergie ziehen, in den kommenden Monaten an Autobahnen erbauen lassen. Dort können Sie dann auch zu den entsprechenden Aldi-Öffnungszeiten Ihren Wagen kostenlos "tanken"! Momentan gibt es bundesweit rund 5.000 öffentliche Ladestationen, an denen jeweils zwei Autos gleichzeitig aufgeladen werden können.

Elektrisch in den Urlaub

Wenn Sie mit einem elektrischen Fahrzeug in den Urlaub fahren wollen, erfordert das ein wenig mehr Planung. Schließlich wollen Sie ja nicht mit leerem Akku auf dem Weg stehen bleiben. Wir empfehlen Ihnen daher, sich vorher das Ladenetz auf Ihrer Strecke anzusehen. Für eine Reise von NRW nach Paris haben wir für Sie eine Liste mit Ladestationen erstellt, die Sie sich unterhalb dieses Beitrags downloaden können.

Wir stellen Ihnen auch gerne Ihre individuelle Liste zusammen, schreiben Sie uns dafür einfach unter über unsere E-Mail-Kontaktadresse an und nennen Sie uns Ihren Ausgangspunkt und das Ziel der Reise: info@gemuetlich-shoppen.de

 

Das könnte Sie auch interessieren

Leckere Kürbis-Pasta
Genuss
349 x gesehen
Genuss
349 x gesehen

Leckere Kürbis-Pasta

Bruno Hentschel - 19. September 2019

Es wird Herbst und überall lachen uns Kürbisse in allen Formen und Farben an. Haben Sie Lust, mal etwas anderes…

Kosmetik online kaufen
Mode & Beauty
1272 x gesehen
Mode & Beauty
1272 x gesehen

Kosmetik online kaufen

Leoni Schmidt - 15. Februar 2019

Gemütlich auf dem Sofa, mit einer Tasse Tee in der Hand und dem Laptop auf dem Schoß. So lässt es…

Krokus-HotSpots
Leben & Freizeit
1300 x gesehen
Leben & Freizeit
1300 x gesehen

Krokus-HotSpots

Bruno Hentschel - 14. Februar 2019

Fotofreunde, die ständig mit ihrem Smartphone oder ihrer Kamera auf Motivsuche sind, kommen nicht daran vorbei: März ist Krokuszeit und…

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht